+49 (0)89 / 250 060 700
Versandkosten nur 3,95€ (DE)
30 Tage Widerrufsrecht
Kostenlose Rücksendung
 

Warum nicht jede Decke gleichzeitig auch eine Hundedecke ist

Warum nicht jede Decke gleichzeitig auch eine Hundedecke ist

 

Jeder kennt sie, „die Hundedecke“. Es ist die Decke im Haus, die am meisten beansprucht wird, mit vielen Hundehaaren vom Kuscheln, Löchern vom Spielen und meist eilt ihr ihr Geruch voraus, da sie gerne direkt nach dem Gassigehen mit noch feuchten Pfötchen zum Ausruhen genutzt wird.

 

Manche Decken, die als Hundedecke benutzt werden, eignen sich allerdings überhaupt nicht für Hunde. Sie sind aus Material, welches sich nicht zum Spielen und Kauen eignet - entweder, weil sie Giftstoffe beinhaltet, oder weil sie Fasern zieht. Hier schadet mancher Hundebesitzer seinem Liebling sogar, obwohl er nur das Beste für ihn will.

 

Auch der Schutz von Möbeln ist eine wichtige Aufgabe einer Hundedecke, die eine „normale“ Decke leider selten erfüllt. Sie nimmt meist Feuchtigkeit auf und gibt sie - gleichzeitig mit dem Geruch - an das Möbelstück darunter weiter. Manche Decken sind auch einfach nicht robust genug, um Couch & Co. vor den „Grabeattacken“ des Hundes zu schützen, der sich wild seinen Schlafplatz schön machen möchte.

 

Was macht eine gute Hundedecke aus?

 

GEFALLEN - Das Wichtigste: sie muss natürlich dem Hund gefallen! Sie muss besonders weich sein und nicht starr, damit sich der Vierbeiner ein Nestchen daraus bauen kann, wenn er möchte.

 

PFLEGE - Sie sollte leicht zu pflegen, also einfach in der Waschmaschine waschbar sein. Es sollte auch leicht möglich sein, sie mit dem Staubsauger vor der Wäsche kurz abzusaugen, ohne, dass die Haare alle in der Decke stecken bleiben.

 

SCHUTZ - Sie sollte die Möbel, auf denen sie liegt, schützen: vor Kratzern, Haaren und Feuchtigkeit.

 

GESUNDHEIT - Sie sollte für den Hund keine Giftstoffe enthalten, die ihm schaden können, wenn er mit ihr spielt und an ihr kaut. 

 

STIL - Sie muss natürlich nicht nur dem Hund gefallen, auch der Besitzer sollte sie mögen! Eine Hundedecke muss nicht aussehen, als wäre sie uralt und verbraucht. Sie kann mindestens genau so stylisch sein, wie eine normale Decke.

 

 

Wir können also ganz klar sagen: 

 

NEIN, nicht jede Decke eignet sich als Hundedecke!

 

Eine „richtige Hundedecke“, wie unsere Haustierdecke FINN, erfüllt all diese Anforderungen. Sie ist aus hochwertigem Material, mit dem Vierbeiner ohne Probleme kuscheln und spielen können. Sie ist wasserdicht und schützt zuverlässig vor Flecken und Feuchtigkeit. Sie ist sehr leicht zu pflegen. Und das Beste: sie sieht wahnsinnig gut aus.

 

 

Mit der Haustierdecke FINN kann man übrigens nicht nur sein Sofa oder Bett schonen, sie ist auch ein hervorragender Reisebegleiter und wertet alte Hundebettchen gleich auf! Und in Kombination mit dem PupRug Hundebettchen ist sie das perfekte Set für deinen Liebling.

 

 

Wenn es etwas kleiner sein darf, ist die Hundedecke Stockholm der perfekte Begleiter, beispielsweise im Restaurant oder als zusätzliche Decke im Hundebett. Es gibt sie in vielen verschiedenen Größen für verschiedene Rassen.

 

Wenn der Vierbeiner einen festen Platz hat, gibt es auch spezielle Sofaüberwürfe, die auf die Bedürfnisse der Hunde abgestimmt sind. Unser Sofaüberwurf Dakota ist in vielen Farben und Größen verfügbar und passt so perfekt auf jeden Kuschelplatz.

 

Und wie nutzt ihr eure Hundedecken?

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Diese Website möchte Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen nutzen. Sie können der Nutzung hier zustimmen. Mehr erfahren