+49 (0)89 / 250 060 700
Versandkosten nur 3,95€ (DE)
30 Tage Widerrufsrecht
Kostenlose Rücksendung
 

Der perfekte Fressnapf für deinen Liebling

Wir sind auf der Suche nach dem perfekten Fressnapf für deinen Vierbeiner. Wie muss er sein, was muss er können? Hier findest du hilfreiche Tipps bei deiner Entscheidung, welcher Napf für deinen Liebling der beste ist.

 

Manche sind besonders schwer, damit sie fest auf dem Boden stehen, andere wiederum besonders leicht, um sie transportieren zu können. Ein Fressnapf aus Steingut sieht besonders gut aus, aber aus Edelstahl ist er besonders leicht zu reinigen.

 

Es gibt viele verschiedene Anforderungen an den perfekten Napf für unsere Lieblinge - und kein Geheimrezept dafür, „den“ perfekten Napf zu finden. Jeder Hund ist anders und für jeden von ihnen gibt es genau die richtige Lösung. Daher stelle dir am besten folgende Fragen:

 

Wo wird der Fressnapf verwendet? Zuhause oder unterwegs?

Ein wichtiger Punkt bei der Wahl des richtigen Futternapfes ist, wo du ihn verwenden möchtest. Am besten hast du drei bis vier Näpfe, zwei davon für Zuhause, für den täglichen Gebrauch und ein bis zwei für unterwegs. Die Anforderungen an diese Näpfe könnten verschiedener nicht sein: die Näpfe für Zuhause sollten stabil sein und noch dazu in die Umgebung passen, gerne auch mit der dazu passenden Futterstation. Der Napf für unterwegs sollte allerdings besonders leicht und platzsparend sein, am besten noch mit einer Halterung für einen leichten Transport. Unsere PupBowl ist für uns der optimale Reisenapf, da sie faltbar ist, einfach zu reinigen, besonders leicht und mit einem Haken an Rucksack oder Gürtel zu befestigen. Für Wasser und Futter zwischendurch auf Autofahrten oder beim Wandern ist ein Reisenapf wichtig, um deinen Liebling gut zu versorgen.

 

Wofür wird er verwendet? Für Futter oder für Wasser?

Diese Frage klingt erst seltsam, aber da wir empfehlen, zwei Näpfe zu haben, ist sie durchaus relevant. Wassernäpfe können eine klassische Form haben, wohingegen Futternäpfe auch im Inneren eine Neigung haben können, die das Fressen erleichtert. Dies ist gerade für Hunde mit Rücken- oder Kieferproblemen wichtig. Falls dein Hund nicht richtig fressen möchte, könnte ihm ein Napf mit einer besonderen Neigung im Inneren helfen.

 

Sieht er nur gut aus, oder ist er auch wirklich gut?

Es gibt sehr schöne Näpfe in verschiedenen Formen und aus unterschiedlichem Material. Achte bitte darauf, dass sie auch für Wasser und Nahrung geeignet sind, da sich nicht alle Farben und Materialien dafür eignen, dauerhaft mit Wasser und Nahrung in Berührung zu kommen und giftige Stoffe abgeben können. Auch die Form sollte so sein, dass dein Vierbeiner gut aus ihm essen kann. Eine Herzform ist beispielsweise zwar sehr schön, aber für den Hund eher schwierig zu bewältigen. Auch die Futterstation gibt es in vielen verschiedenen Designs und sie sollte zu den Vorlieben deines Vierbeiners passen. Isst er gerne ebenerdig, oder lieber erhöht? Ist er schon etwas älter und geniesst es, sich nicht mehr so sehr bücken zu müssen? Dann macht eine erhöhte Futterstation Sinn. Auch hier gilt wieder: wichtig ist, was dem Hund gut tut, nicht, was einfach nur schön aussieht.

 

Wie möchte ich den Napf reinigen?

Je nach Material ist der Fressnapf sogar für die Spülmaschine geeignet und somit besonders einfach zu reinigen. Doch nicht nur der Napf, auch die Fressnapf-Station, wie ein Edelstahl- oder Holzgestell, sollte einfach zu reinigen sein. Nicht jeder Hund frisst ruhig und gelassen. In der Natur des Hundes liegt es, zu schlingen und bei Nassfutter geht somit Manches daneben - auf die Futterstation. Um Essensreste dort zu vermeiden, hilft nur eine regelmäßige Reinigung. Edelstahlgestelle kann man ohne Weiteres in der Spülmaschine reinigen, bei Holz wird es etwas aufwendiger und mit der Zeit sind die Spuren auch schneller sichtbar. Holz hat allerdings den Vorteil, dass es nicht nur sehr gut aussieht, sondern auch keine Geräusche beim Füttern abgibt, wie ein Edelstahlnapf im Edelstahlrahmen. Für Näpfe ohne Futterstation empfehlen wir eine abwaschbare Unterlage.

 

Welche Größe ist die Richtige?

Hier gibt es wieder Verschiedenes zu beachten, wie oben erwähnt: ist der Fressnapf in Dauerbenutzung, oder ist es ein Reisenapf? Ein fester Napf sollte so beschaffen sein, dass er das Futter genau so umfasst, dass der Hund es gut erreichen kann und bis nach unten an den Boden kommt, ohne mit dem Kopf an die Ränder zu stoßen. Ein Reisenapf kann auch etwas kleiner sein, da er hauptsächlich klein, flexibel und handlich sein sollte.

 

Jetzt interessiert uns, welchen Napf dein Vierbeiner am liebsten verwendet! Edelstahl, Ton, Melamin? Mit Futterstation oder lieber ohne? Wir sind gespannt!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Ist der PupBowl auch in L erhältlich?

    Wir haben einen Golden Retrieve und würden gerne wissen ob ihr auch den PupBowl in Größe L habt? Vielen Dank.

  • Ist der PupBowl auch in L erhältlich?

    Wir haben einen Golden Retrieve und würden gerne wissen ob ihr auch den PupBowl in Größe L habt? Vielen Dank.

Diese Website möchte Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen nutzen. Sie können der Nutzung hier zustimmen. Mehr erfahren